Aktuelle Informationen

Saarlandliga - 34. Spieltag
FC 08 Homburg 2 -SV Mettlach 3:3 (1:2)

Homburg verschlief die Anfangsphase, lag zur Pause mit 1:2 zurück und musste direkt nach dem Seitenwechsel durch Xavier Novic das 1:3 hinnehmen. Danach machte Homburg viel Druck und kam schließlich noch zum leistungsgerechten Ausgleich: Tim Doll verkürzte zunächst mit einem schön über die Außenbahn herausgespielten Treffer, ehe Tim Schneider ausglich. Tore: 0:1 Xavier Novic (8.), 0:2 Matthias Schäfer (14.), 1:2 Niklas Doll (45.), 1:3 Xavier Novic (49.), 2:3 Niklas Doll (60.), 3:3 Tim Schneider (73.).

(Quelle: Saarbrücker Zeitung vom 27.05.2019)

Bezirksliga - 30. Spieltag
SG Nalbach - SV Mettlach 2 8:2 (2:1)

Tore: 1:0 Nico Göttelmann (6.), 2:0 Nico Göttelmann (28.), 2:1 Aleksandar Cucukovic (45.), 2:2 Aleksandar Cucukovic (60.), 3:2 Nico Göttelmann (60.), 4:2 Nico Göttelmann (65.), 5:2 Justin Schwenk (77.), 6:2 Niklas Altmayer (81.), 7:2 Justin Schwenk (85.), 8:2 Thomas Ehrhardt (90.).

Saarlandliga - 32. Spieltag
SV Mettlach - SV Rohrbach 6:2 (3:1)

Sechs Tore gemacht, souverän drei Punkte geholt, Platz fünf gefestigt: Nach dem letzten Heimspiel der Saison herrschte beim SV Mettlach eine gute Stimmung. „Alle sind happy, weil wir eine gute Saison gespielt haben“, freute sich Trainer Holger Klein, während Spieler und Fans gemeinsam mit Freibier anstießen. Zuvor hatten die Gastgeber einen klaren 6:2-Erfolg gegen den Tabellenvorletzten SV Rohrbach gefeiert. „Das war kein Spiel auf Augenhöhe, sondern eine einseitige Angelegenheit“, urteilte Klein. „Es war relativ früh klar, dass wir gewinnen würden.“

Kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit zweifelte keiner der 200 Zuschauer mehr am Erfolg der Gastgeber. Denn da erzielte André Paulus mit seinem zweiten von insgesamt drei Treffern das 4:1 für den  Tabellenfünften (48. Minute). Nach einem Pass in die Schnittstelle der Gäste-Abwehr tauchte der 23-Jährige frei vor Rohrbachs Schlussmann Yannik Dettweiler auf und überwand diesen zur Vorentscheidung. Auch als Rohrbach etwas mehr als 20 Minuten später nach einer Ecke durch Marius Schwartz auf 2:4 verkürzte, kam kaum noch Spannung auf. Denn nur 120 Sekunden später ließ Paulus auf der Gegenseite das 5:2 folgen. Matthias Schäfer, der sich über links durchsetzte und die Kugel danach ins Netz beförderte, erhöhte kurz vor Schluss auf 6:2.Für den vor der Saison vom FSV Hemmersdorf gekommenen Schäfer war es der zwölfte Saisontreffer. Damit übernahm der Mittelfeldspieler Platz eins in der vereinsinternen Torjägerliste vor Xavier Novic und Felix Klemmer (je elf Treffer).

Novic gab vor der Partie übrigens bekannt, dass er auch kommende Saison für Mettlach spielen wird. Der 31-Jährige war einer der wenigen Leistungsträger der Blau-Weißen, die ihren Vertrag bislang noch nicht verlängert hatten. In der Partie gegen Rohrbach war Mettlach in der zehnten Minute in Führung gegangen. Nach einer Ecke von Schäfer drückte Michael Ogrodniczek den Ball zum 1:0 über die Linie. Neun Minuten danach ging Simon Engeldinger im eigenen Strafraum ungestüm zu Werke und legte einen Gegenspieler. Schwartz verwandelte den fälligen Elfmeter zum 1:1. Doch das brachte Mettlach nicht aus der Spur. Sieben Minuten vor der Pause wurde Klemmer steil geschickt. Der 23-Jährige vollstreckte danach zum 2:1. „Es war wichtig, dass wir noch vor dem Seitenwechsel wieder in Führung gingen“, fand Klein. Sekunden vor dem Halbzeitpfiff wurde nach einer Freistoß-Hereingabe von Klemmer ein Schuss von Schäfer zunächst geblockt. Danach fiel das Leder aber Paulus vor die Füße, der zum 3:1 einschoss.

Im letzten Saisonspiel ist Mettlach nun am Sonntag um 15 Uhr beim Tabellen-13. FC Homburg II zu Gast. Sollte es für den SV dort keine Klatsche geben, würden die Blau-Weißen in jedem Fall Rang fünf vor dem SV Saar 05 verteidigen. Die Saarbrücker haben drei Punkte weniger und eine gegenüber Mettlach um sechs Treffer schlechtere Tordifferenz. Vor dem Saisonfinale gab der SV Mettlach noch einen weiteren Neuzugang für die kommende Runde bekannt: Von Oberligist FV Diefflen kommt der 21-jährige offensive  ttelfeldspieler Richard Peifer.

(Quelle: Saarbrücker Zeitung vom 21.05.2019)

Bezirksliga - 29. Spieltag
SV Mettlach 2 -SCV Orscholz 1:3(1:2)

Tore: 0:1 Raphael Simon (20.), 0:2 Thomas Schmidt (31.), 1:2 Mike Villar Meneses (40.), 1:3 Lars Feiler (60.).

Saarlandliga - 31. Spieltag
SF Köllerbach - SV Mettlach 4:2 (2:1)
Tore: Klemmer F. (2x)

Bezirksliga - 28. Spieltag
SSV Oppen - SV Mettlach 2 2:2 (1:0)
Tore:  Adler, Meneses

Saarlandliga - 30. Spieltag
SV Mettlach - SV Elversberg 2 3:1 (0:1)

Tore: Novic X. (2x), Paulus A.

Bezirksliga - 27. Spieltag
SV Mettlach 2 - SG Perl/Besch 2 2:0SV Merchingen - SV Mettlach 2 2:0 (1.0)

Tore:  Cucukovic, Meneses

Saarlandliga - 29. Spieltag
FV Eppelborn - SV Mettlach 3:1 (2:1)

Der SV Mettlach ist seit Samstag wohl raus aus dem Aufstiegsrennen in der Fußball-Saarlandliga. Die Blau-Weißen haben nach einer 1:3-Niederlage beim FV Eppelborn nun neun Punkte Rückstand auf die SF Köllerbach, die auf Rang zwei stehen. Dieser berechtigt am Saisonende zur Teilnahme an einer Aufstiegsrunde. „Unser neues Ziel ist es jetzt, Rang fünf bis Saisonende zu verteidigen“, sagte SV-Trainer Holger Klein.

Nach der Niederlage vor 150 Zuschauern in Eppelborn haderte der 36-Jährige mit einigen Entscheidungen von Schiedsrichterin Alessia Jochum. Die gab nach neun Minuten im Anschluss an einen Zweikampf zwischen David Dräger und Patrick Heinz Strafstoß für die Hausherren. „Patrick hat zwar ein wenig mit den Armen gearbeitet, aber das war nie und nimmer ein Elfmeter. Sein Gegenspieler ist noch nicht mal gefallen“, monierte Klein. Eppelborns Trainer Jan Berger sah das allerdings etwas anders: „David wurde klar im Gesicht getroffen“, meinte er. Albert Becker verwandelte den Strafstoß jedenfalls zum 1:0 für die Hausherren. Nur vier Minuten nach der Führung erhöhte der Tabellensechste Eppelborn sogar auf 2:0. Dräger staubte ab, nachdem Mettlachs Torwart Damir Becker zunächst noch einen Schuss abgewehrt hatte. Somit waren alle Pläne der Mettlacher bereits nach 13 Minuten über den Haufen geworfen. Doch die Gäste ließen sich nicht schocken – und kamen postwendend ins Spiel zurück. André Paulus ließ nach einem Diagonalball einen Gegenspieler stehen und schloss zum 1:2-Anschlusstreffer ins lange Eck ab (15.).

So turbulent ging es auch anschließend noch weiter: Noch in der ersten Hälfte drang Matthias Schäfer nach einem Fehlpass des Eppelborners Pascal Schmidt in den Strafraum der Gastgeber ein und wurde frei vor dem Tor von Schmidt gerempelt. Mettlach forderte Elfmeter, doch Schiedsrichterin Jochum ließ weiterlaufen. „Für mich war das der Knackpunkt des Spiels: Wenn wir da das 2:2 machen – und es eine rote Karte gibt, gewinnen wir noch“, erklärte Klein. So aber gelang Eppelborn kurz nach der Pause durch einen 22-Meter-Freistoß von Maurice Schwenk in den Winkel das Tor zum 3:1-Endstand. Beide Teams beendeten die Partie übrigens zu zehnt: Eppelborns Ricardo Hamann sah wegen Nachtretens gegen Sascha Hermes, der ihn zuvor gefoult hatte, in der 76. Minute Rot. Acht Minuten danach musste Mettlachs Stürmer Xavier Novic vorzeitig zum Duschen: Der 31-Jährige sah wegen Meckerns Gelb-Rot. Mettlach empfängt nun am Montag um 19 Uhr Spitzenreiter SV Elversberg II.

Tore: 1:0 Albert Becker (9.), 2:0 David Dräger (13.), 2:1 Andre Paulus (15.), 3:1 Maurice Schwenk (53.).

(Quelle: Saarbrücker Zeitung vom 30.04.2019)

Bezirksliga - 26. Spieltag
SV Merchingen - SV Mettlach 2 1:1 (0:1)
Tore: 0:1 Mika Nilles (18.), 1:1 Klaus-Peter Schröder (83.).

Saarlandliga - 28. Spieltag
SV Mettlach - Spvgg Quierschied 2:1 (0:0)
Tore: Klemmer, Ogrodniczek

Ein hartes Stück Arbeit: Patrick Abrusnikow (r.) schüttelt hier Quierschieds Sascha Schaum ab. Mettlach musste lange kämpfen, bis der Sieg feststand.

Der SV Mettlach bleibt weiter im Rennen um die vorderen Plätze in der Fußball-Saarlandliga. Durch einen hart erkämpften 2:1-Arbeitssieg gegen den Tabellen-Zehnten Spvgg. Quierschied sorgte das Team von Trainer Holger Klein dafür, dass die Blau-Weißen weiter Kontakt zu den Aufstiegsplätzen haben. Die SF Köllerbach auf Rang zwei (berechtigt zur Teilnahme an einer Aufstiegsrunde) haben sechs Zähler mehr. Spitzenreiter SV Elversberg II, der am 6. Mai in Mettlach zu Gast ist, liegt acht Punkte vor dem Club von der Saarschleife. Allerdings haben sowohl Elversberg II als auch Köllerbach bereits eine Partie mehr absolviert. „Unser Ziel ist, dass es für uns in allen Begegnungen bis zum Saisonende noch richtig um was geht – und da sind wir auf einem guten Weg“, freute sich SV-Trainer Klein nach dem Sieg gegen Quierschied.

Die Partie gegen die Sportvereinigung wurde für Mettlach dabei zur Geduldsprobe. In der ersten Hälfte hatten die Gäste sogar ein optisches Übergewicht. Große Gelegenheiten spielte sich das Team von Trainer Pascal Bauer aber nicht heraus. Auch Mettlachs Offensivspiel lahmte bis zur Pause ein wenig. Vielleicht hatten die beiden letzten Niederlagen gegen den SV Saar 05 und beim SC Brebach (jeweils 0:2) das Selbstvertrauen der Blau-Weißen doch ein wenig angeknackst.

„Kurz vor der Halbzeit haben wir das Spiel dann aber besser in den Griff bekommen und mutiger nach vorne agiert“, sagte Klein. „Das fortzusetzen, war die Marschrichtung für den zweiten Durchgang.“ Dies gelang den Gastgebern nach dem Seitenwechsel. Dennoch dauerte es bis zur 69. Minute, ehe das Führungstor gelang. Eine Hereingabe von der Außenposition durch Patrick Abrusnikow landete bei André Paulus. Dessen Schussversuch wurde zwar von einem Abwehrspieler geblockt, doch dann kam die Kugel zu Felix Klemmer, der zum 1:0 einschoss.

Etwas Glück hatten die Hausherren auch beim zweiten Treffer, der fünf Minuten später fiel. Ein zunächst abgewehrter Eckball landete wieder beim ausführenden Alexander Riga. Nach dessen zweiter Hereingabe scheiterte Paulus an Gäste-Schlussmann Benedikt Schmitt. Der abprallende Ball fiel Michael Ogrodniczek vor die Füße – und der hatte keine Mühe, zum 2:0 einzuschieben.

Die Entscheidung war dies aber noch nicht. Denn Quierschied kam nur 120 Sekunden später zum Anschlusstreffer. Nach einem langen Ball war die Mettlacher Abwehr nicht im Bilde – und Julian Fernsner beförderte das Leder an Mettlachs Torwart Damir Becker zum 1:2 aus Gäste-Sicht ins Netz. „Da waren wir kurz im Tiefschlaf“, ärgerte sich Klein. „Danach haben wir bis zum Schluss aber nichts mehr zugelassen. So war unser Erfolg am Ende verdient.“

Auf Mettlach warten nun drei ganz schwere Aufgaben: Am Samstag um 16 Uhr sind die Blau-Weißen beim seit zehn Spielen ungeschlagenen FV Eppelborn zu Gast. Danach kommt – wie bereits erwähnt – am Montag, 6. Mai Spitzenreiter SV Elversberg II nach Mettlach. Anschließend steht für den SV das Auswärtsspiel bei den SF Köllerbach auf dem Programm.

(Quelle: Saarbrücker Zeitung vom 25.04.2019)

Bezirksliga - 25. Spieltag
SV Mettlach 2 - VfB Tünsdof 1:3 (1:0)
Tor: Becker Daniel

Saarlandliga - 27. Spieltag
SV Mettlach - spielfrei

Bezirksliga - 24. Spieltag
SV Noswebdel Wadern - SV Mettlach 2 4:1 (1:0)
Tore: 1:0 Shenoll Bajrami (38.), 1:1 Xavier Novic (62.), 2:1 Enes Ferizovic (78.), 3:1 Tobias Johannes (88.), 4:1 Leander Barbian (90.).

NEUESTE MELDUNG

25. Spieltag SV Mettlach - SV Saar 05 0:2 (0:2) Nach dem Feuerwerk folgte die Ernüchterung: Am Mittwoch feierte der SV Mettlach noch einen furiosen 5:1-Heimsieg gegen den amtierenden Meister TuS Herrensohr. Lau...

26. Spieltag SC Halberg Brebach - SV Mettlach 2:0 (1:0) Fußball-Saarlandligist SV Mettlach hat am Samstag seine zweite 0:2-Niederlage in Folge kassiert. Das Team von Trainer Holger Klein zog beim neuen Tabellen...

letzte Meldungen

Saarlandliga

26. Spieltag SC Halberg Brebach - SV Mettlach 2:0 (1:0) Fußball-Saarlandligist SV Mettlach hat am Samstag seine zweite 0:2-Niederlage in Folge kassiert. Das Team von Trainer Holger Klein zog beim neuen Tabellen...

22. Spieltag FV 09 Schwalbach - SV Mettlach 1:4 (0:3) Nach Mettlachs Führungstor durch Felix Klemmer in der 20. Minute konnte Schwalbach das Spiel offengestalten, geriet aber innerhalb von 60 Sekunden auf die V...

Jugend

Jugend Juniorenfördergemeinschaft Saarschleife Die Jugendspieler des SV Mettlach in den Altersstufen A- bis D-Jugend spielen seit der Saison 2009/2010 in der Juniorenfördergemeinschaft Saarschleife.

Werde auch Du Mitglied im Förderkeis

Förderkreis Herzlich Willkommen beim Förderkreis des SV 1920 Mettlach e. V. Auf diesen Seiten möchten wir Ihnen den Förderkreis vorstellen, Sie über aktuelle Entwicklungen und Projekte informieren. Sie erfahren die Geschichte unseres Vereins, und der Vorstand stellt sich Ihnen persönlich vor.