Chronik

Die Chronik des SV Mettlach im Zeitraffer

1920 Gründung der Fußballabteilung innerhalb des Turnvereins 1885 im Gasthaus Basenach (heute V&B Fundgrube) durch Franz Meyer, Louis Bermes, Hans Meyer, Ludwig Schücker und andere.
1923 selbstständiger Verein (Sportverein 1920 Mettlach)
1924 Aufstieg in die A-Klasse
Bis Ende der 30er Jahre rege und hervorragende Fußballarbeit in Mettlach.
Am 20. Dezember 1945 Treff der unentwegten Fußballer im Hotel Herrmann Kuhn, wo ein Neuaufbau vorangetrieben wurde.
Am 6. Mai 1946 Generalversammlung im Hotel Möhn.
Am 12. Mai 1946 Gründung der Sportvereinigung Mettlach, die den Charakter einer Fußballvereinigung hatte.
Spieljahr 1946/47 Aufstieg in die 1. Kreisklasse.
Auflösung der Sportvereinigung im Jahr 1950. Die einzelnen Sparten wurden wieder selbstständig, so auch die Fußballer des SVM.
Saison 1948/49 Meister der 1. Kreisklasse und Aufstieg in die Bezirksklasse.
Saison 1949/50 wurde die 1. Schülermannschaft und die 1. Jugendmannschaft
Kreismeister. Ein Beweis dafür, dass damals wie heute in Mettlach gute Jugendarbeit verrichtet wurde.
Vom 12.-15. August 1950 feierte der SVM sein 30jähriges Jubiläum unter dem Protektorat des Ehrenvorsitzenden Ludwin von Boch-Galhau.
In der Saison 1960/61 schaffte die 1. Mannschaft den Aufstieg in die höchste saarländische Fußballklasse, die 1. Amateurliga.
Saison 1964/65 Abstieg aus der 1. Amateurliga.
Wiederaufstieg bereits im Spieljahr 1965/66 und Saarlandmeister.
Danach gab es viele sportliche Rückschl.ge fr den SVM. Bis zur Saison 1968/69 wurde
man bis zur A-Klasse “durchgereicht” und landete auch letztendlich noch in der B-Klasse.
50jähriges Vereinsjubiläum vom 8.-16.August 1970.
1973 aber bereits wurde man Meister in der B-Klasse und stieg in die A-Klasse auf.
In der Saison 1980/81 wurde man Meister in der A-Klasse und stieg in die Landesliga Südwest auf.
1970 Gründung einer Fußball-Damenmannschaft.
Die 2. Mannschaft wurde von 1975 – 1986 in Folge Meister der Reservemannschaften.
Im gleichen Jahr, nämlich auch 1982/83 wurde die neu gegründete 3. MannschaftMeister der B-Klasse Merzig.
1984 wurde ein weiterer Triumph gefeiert. Mettlach gewann den Saarlandpokal überraschend gegen den ASC Dudweiler und wurde damit Saarlandpokalsieger und nahm an der DFB Hauptpokalrunde teil.
Die aufstiegsberechtigte 2. Mannschaft wurde Meister in der Kreisliga B-Merzig und stieg in die Kreisliga A auf (Saison 1987/88).
1990 Einweihung des neuen Rasenplatzes am Schwimmbad.
Die A-Jugend stieg in die höchste saarländische Klasse, nämlich die Verbandsliga auf (Spieljahr 1991/92).
1992 Abstieg der 2. Mannschaft in die B-Klasse Merzig.
Die 1. Mannschaft schaffte 1992/93 den Aufstieg in die Amateuroberliga “SÜDWEST”. In Theley siegte man damals mit 4:0 Toren und wurde Meister in der Verbandsliga Saar.
Die 1. Mannschaft wurde 1993 Saarlandpokalsieger mit einem 1:0 Sieg gegen den SV Ludweiler im Dillinger Parkstadion.
Ebenfalls im Dillinger Parkstadion fand 1993 das Spiel in der zweiten DFB-Pokalhauptrunde gegen die SG Wattenscheid statt.
Am 15. März 1994 war die Grundsteinlegung zum neuen Clubhaus.
Am 25. November 1994 wurde das langersehnte Clubhaus eingeweiht.
1994 Gründung von zwei Fußball-Mädchenmannschaften.
In der Saison 1994/95 wurde die 2. Mannschaft Meister der Kreisliga A und steigt in die Bezirksliga West auf.
Die F-Jugend 1 machte 1994/95 auch ihr Meisterstück.
Die E-Jugend wurde ebenfalls Gruppenmeister in der Halle (94/95).
Den Erfolg der Jugendmannschaften komplettierten die Mädchenmannschaften B mit der Meisterschaft in ihrer Klasse.
Den absoluten Höhepunkt setzte die 1. Mannschaft mit dem Sieg im Fußball-Saarlandpokal.
Am 26. August 1995 spielt der SV Mettlach in der 1. Hauptrunde um den DFB-Pokal gegen den 2. Bundesligisten HERTHA BSC BERLIN.
Im gleichen Jahr wurde das 75jährige Vereinsjubiläum gefeiert. Zu diesem Ereignis wurde ein Jubiläumsspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern ausgetragen.
1998 Gründung der Jugendspielgemeinschaft Mettlach, Bachem und Brotdorf.
1999 Abstieg aus der Amateuroberliga Südwest in die Verbandsliga Saar.
In der Saison 1999/2000 wurde die 1. Mannschaft Meister in der Verbandsliga und stieg wieder in die Amateuroberliga Südwest auf.
Im Jahr 2000 wurde das 80jährige Bestehen des SV Mettlach gefeiert, gleichzeitig wurde die Meistermannschaft geehrt.
Nach der Saison 2001/2002 stand der SV Mettlach als Absteiger der Amateuroberliga Südwest fest und stieg in die Verbandsliga Saar ab.
2006 Überreichung der Hermann-Neuberger-Plakette an die Jugendspielgemeinschaft Mettlach, Bachem und Brotdorf, für hervorragende Jugendförderung.
2008 Wiederaufstieg in die Amateuroberliga Südwest nach einem 2. Platz in der Verbandsliga Saar.
2009 Abstieg aus der Amateuroberliga Südwest in die neu gegründete Saarlandliga.
Ab der Saison 2009/2010 spielt die 1. Mannschaft unter dem Trainer Weiß in der Saarlandliga.
Ab der Saison 2009/2010 Gründung der “JFG untere Saarschleife”.
2010 Festwoche zum 90jährigen Bestehen des SV Mettlach.
23.07.2010 Festkommers auf Schloß Ziegelberg mit Ehrung verdienter Mitglieder.
03.09.2010 Mettlach : 1 FC Kaiserslautern 0 :3
2011 spielte die 1. Mannschaft im Dillinger Parkstadion, im Endspiel des Saarlandpokals, gegen den 1. FC Saarbrücken. Vor ca. 4.000 Zuschauern verlor die Mannschaft das Spiel, nach einer hervorragenden Leistung, knapp mit 2:3 Toren.
Ab der Saison 2011/2012 trainiert Ralf Schmidt (ein Mettlacher Urgestein) die 1. Mannschaft. Trainer der 2. Mannschaft bleibt Thomas Steies
2012 Die 1. Mannschaft verliert das Endspiel des Volksbanken-Hallenmasters Turnier gegen Völklingen 1:3
1. Mannschaft schließt die Saison 2011/2012 mit dem 6. Tabellenplatz ab.
2. Mannschaft wird 3. in der Bezirksliga und steigt in die Landesliga auf.
Ralf Schmidt und Thomas Steies trainieren auch in der Saison 2012/2013 die 1. bzw. 2. Mannschaft.
Ralf Schmidt tritt im November als Trainer der 1 Mannschaft zurück. Thomas Steies trainiert bis Ende der Saison die 1.und 2. Mannschaft.
Am 15.11.2012 stirbt unser Vizepräsident und Ehrenmitglied Herr Josef Lippert.
2013 Die 1. Mannschaft gewinnt das 19. V&B Hallenturnier gegen die eigene 2. Mannschaft.
hristoph Gläsner wird ab der Saison 2013/2014 neuer Trainer der 1. Mannschaft. Trainer der 2. Mannschaft bleibt Thomas Steies.
In 2013 verstarben unsere Ehrenmitglieder Horst Strauch († 03.09.2013), Hans Leo Schamper († 06.11.2013) und Ewald Thieser († 16.12.2013).
2014 Die 1. Mannschaft gewinnt das 20. V&B Hallenturnier gegen SV Merchingen, kann sich aber für das Volksbanken-Hallenmaster-Turnier nicht qualifizieren.
Die 1. Mannschaft gewinnt im Achtelfinale des Saarlandpokal gegen den 1 FC Saarbrücken in der Verlängerung mit 2:1, scheidet aber im Halbfinale gegen die SV Elversberg im Elfmeterschießen mit 4:5 aus.
Die 1. Mannschaft belegt in der Abschlusstabelle 2013/2014 den 3. Tabellenplatz.
Die 2. Mannschaft schloss die Saison mit dem 15. Tabellenplatz ab und steigt in die Bezirksliga ab.
Trainer der 1. Mannschaft bleibt weiterhin Christoph Gläsner und der 2. Mannschaft Thomas Steies.
In 2014 verstarb unser Ehrenmitglied Robert Bungert († 25.01.2014).

(Neueste Fassung vom 19. November 2014: geschrieben von Ewald Thieser und Walter Philipps)